Holzverarbeitung

„Aus Holz fertigen wir eine Menge:
Von der Weinkiste bis zur großen Palette“
Die Holzverarbeitung in den Caritas - Werkstätten Hannover

Seit langer Zeit produziert das Werkstatt-Team der Holzverarbeitung in den Caritas - Werkstätten Hannover große und kleine Werkstückserien aus Holz. 24 Mitarbeiter mit Behinderung arbeiten an Kreissägen, Bohrern und Fräsen. „Wir machen es passend“, lautet dabei das Motto der professionell ausgestatteten Werkstatt.

Gefertigt wird am liebsten in Serie. Doch auch hierbei unterscheiden sich die Aufträge. Ein Klassiker, der seit Jahren beliebt ist, sind hölzerne Präsent-Weinkisten, die in verschiedenen Größen lieferbar sind. Sie werden von Weinhändlern geordert, können aber auch individuell zum Verschenken erworben werden. Aber auch Paletten für Großhändler zum Stapeln von Waren gehören zum Angebot der Holzwerkstatt.

Ein Mann arbeitet an einer Säge

Die Werkstatt, die mit Kreissägen, Fräsen, Bohrmaschinen und Verleimpressen ausgestattet ist, hat sich als optimal auch für Kleinserien erwiesen. So gehörten bereits Pizzabretter, Montessori-Unterrichtsmaterial und Schatullen zum Sortiment. Doch auch Einzelanfertigungen wie Einrichtungen für Kindergärten, PC-Tische, Schränke, Betten oder Tische sind möglich.

Angebot der Holzverarbeitung:
- Präsentholzkisten für Weine
- Einwegpaletten – Neuanfertigung auch in Sondermaßen
- Reparatur von Paletten
- Serienfertigung
- Kleinserienfertigung
- Sonderfertigung für Industrie und Handel, Schulen, Kindergärten, Privatkunden
- Verpackungsholzkisten jeglicher Art
- Kleinmöbel z. B. für Internetcafés
- Montessori Lernspielzeug
- Holzbrettspiele
- Umweltfreundliche ökologische Oberflächen (geölt und gewachst, Heißwachs)


Bei allen Anfertigungen wird, trotz der guten maschinellen Ausstattung, sehr auf Handarbeit gesetzt. Die Mitarbeiter, die teilweise bereits seit Jahren in der Werkstatt tätig sind, zeigen sich mit großem Engagement bei der Sache. Qualität und Termintreue sind dabei selbstverständlich. Das alles sind gute Gründe, über einen Auftrag nachzudenken.

Zwei Männer arbeiten an der elektrischen Säge

Die Meinung der Beschäftigten

Ein bisschen Kraft gehört dazu, eine große Palette herzustellen, auf der Waren gestapelt werden. Viele Maschinen, mit denen die Holzwerkstatt ausgestattet ist, erleichtern die Arbeit. Das weiß auch Maureen T., die damit beschäftigt ist, Holzpaletten herzustellen. „Besonders das Stapeln hat es in sich“, findet sie. Ein Erfolgserlebnis ist es, wenn am Abend der Stapel fertig ist.

Werkstattleiter:
Andreas Schute
Tel. 0511/70 82-199
Fax 0511/70 82-599
schute@c-w-hannover.de

 


Die Grafik zeigt einen Beschäftigten, welcher seine Arbeit präsentiert.

"Gesellschaftliche Integration durch Eingliederung ins Arbeitsleben"



copyright: Caritas-Werkstätten Hannover
Webdesign: SOL.Service Online